Neue Lütticher Flussflotte

Lüttichs Sehenswürdigkeiten originell per Schiff erkunden

 Ostbelgien - Lüttichs Sehenswürdigkeiten originell per Schiff erkunden

Foto: Rolf Minderjahn

Sie ist wieder am Start, die neue Lütticher Flussflotte. Lüttichs Attraktivität ist zweifellos enorm gewachsen in den letzten zehn Jahren.

Es sind nicht mehr nur die restaurierte Altstadt und der Wochenmarkt La Batte, welche die Besucher anziehen. Denn auch auf der anderen Seite der City entsteht ein neues Lüttich: das Viertel um den TGV Bahnhof Guillemins, das neue Museum La Boverie auf der Museumsinsel, die Fußgängerbrücke « La Belle Liègeoise », die Maaspromenade.

Zu Fuß ist das nicht mehr zu schaffen. Doch es gibt eine wunderbare Möglichkeit den Besuch dieser Sehenswürdigkeiten auf der Maas mit dem Schiff zu verbinden. Gegenüber dem Aquarium- Museum von Lüttich, am Quai Van Beneden, liegt der zentrale Anlaufpunkt mit Ticketservicestelle für den Start zu Ausflugsfahrten auf der Maas.

Die Flotte fährt an sieben Tagen in der Woche, vom 1. April bis 31. Oktober. Die Abfahrtszeiten gelten stündlich in beide Richtungen zwischen 10 und 18 Uhr. Es gibt sechs Haltestellen, drei am linken und drei am rechten Maasufer.

Die erste ist Coronmeuse am Messezentrum, danach folgt Kurth. Von hier aus lässt sich das Viertel Outremeuse erkunden und der Freitags-Flohmarkt «Brocante de Saint-Pholien». Die dritte Haltestelle ist das historische Herz von Lüttich, mit dem Grand Curtius Museum, der Stiftskirche Saint-Barthélemy, den Hängen des Zitadellenhügels über der Altstadt, dem fürstbischöflichen Palast, der Oper und dem Museum «Cité Mirroir».

In der Mitte liegt das Aquarium-Museum, von diesem Halt aus geht es über die Maasbrücke zur Kathedrale Saint-Paul mit ihrer Schatzkammer, der wunderschönen Kirche Saint-Jacques und dem Fußgänger-und Einkaufsparadies «Carré». Schließlich legt das Schiff am Quai de Rome an, an der «Belle Liègeoise» Brücke. Nur ein Katzensprung ist es von hier zum TGV Bahnhof Guilllemins, zum neuen Museum La Boverie und zum gleichnamigen Park auf der Maasinsel.

Die letzte Anlegestelle ist an der schönsten Brücke von Lüttich (die Stadt hat übrigens insgesamt 80 Brücken), die Pont de Fragnée, ein Juwel der Architektur.

Der Preis pro Halt beträgt 1€. Den Tagespass gibt es für 8€. Mit ihm kann man die Shuttle auf der Maas ohne Limit einen ganzen Tag lang nutzen. Vom Fluss aus erleben Besucher an Bord der Vauban oder der Atlas V. die Skyline und die Szenerie der Stadt auf eine besonders authentische Art und Weise: im Rhythmus der Wellen, mit Blick auf das ruhige, breite Wasser der Maas.

Die Schiffe verfügen über einen großen, komfortabel ausgestatteten Panoramasalon sowie über ein Sonnendeck, das teilweise überdacht ist. An der Bar hat man die Möglichkeit, sich mit kühlen und frischen Getränken zu versorgen.

Liège-Croisières bietet für Gruppen ein Schiff mit 120 Plätzen an: die Prince Albert. Dieses geräumige und komfortable Schiff hat den Esprit einer Yacht. Es kann auf Anfrage für private Zwecke gemietet werden.

Von: Rolf Minderjahn

Am: 26.04.2017

In: FreizeitNews

Ostbelgien entdecken

Ostbelgien

Wellness & Entspannung / Lontzen Mobile Massage Service : Shiatsu im Sitzen + Tuina

Relax and Go

Schulstrasse 6, 4710 Lontzen
4710 Lontzen
Belgien (Ostbelgien)
aurore_brasseur@hotmail.com

Stecknadel Da gehts lang!
Tipp
Ostbelgien - Naho

Kosmetik, Maniküre, Pediküre / Eupen Kosmetik- und Wellness

Naho

Hütte 62
4700 Eupen
Belgien (Ostbelgien)
nahoeupen@gmail.com

Stecknadel Da gehts lang!