Ein Klassiker in Eupen - Restaurant Arti’Choc in den 4 Jahreszeiten

Den Sommer auf dem Teller

 Ostbelgien - Den Sommer auf dem Teller

Bei schönem Wetter ist die kleine, gemütliche Terrasse des Restaurant Arti’Choc ein Muss.
Der Blick auf die prächtig restaurierten Fassaden von Eupen Unterstadt prägt das Ambiente mit.
Hier stellt sich schnell (kulinarisches) Urlaubsfeeling ein.

Vor allem auch dann, wenn Chefin Katja Baratto-Bantz ihren Gästen die beeindruckende große Schiefertafel an den Tisch bringt, auf der eine verführerische und variantenreiche Auswahl an tagesfrischen Gerichten so richtig Appetit macht.
Während ihr Mann in der Küche alle Register einer schmackhaften, vielfältigen Küche auf Basis vieler hausgemachter Produkte zieht. Langjährige Feinschmecker aus Eupen und Umgebung kennen diese Adresse schon lange.

Aus dem alteingesessenen Restaurant 4 Jahreszeiten wurde Arti’Choc. Der Name ist natürlich auch Programm etwa bei gefüllten Artischocken mit Meeresfrüchten an einer warmen Vinaigrette.
Auch bei Seeteufel, Scampi und gegrillten Sardinen schwelgt man in mediterranen Zügen, den Sommer auf dem Teller. Doch es geht auch klassischer und rustikaler, ganz nach der Philosophie des Hauses.

Hier kann man sowohl einfache regionale Gerichte wie Ziegenkäsesalat, Forelle und Kalbsschnitzel bestellen als auch Schalentiere, Edelfisch und Feinschmeckereien wie Kalbbries oder Gänseleber. An dem, was auf den Tisch kommt, spürt man das Gefühl des Chefs für das Aromenspiel, für gelungene Kombinationen und die Liebe zum ausgewählten Produkt. Der Pfiff macht‘s und beste Qualität anstatt Chichi.

Bistro-Küche wie sie sein soll, modern, ansprechend und anspruchsvoll. Auch das Interieur spricht für ein Bistro de Charme mit diesem typischen Charakter, der in unseren Regionen eher Seltenheitswert hat. Kleine, eng gestellte Tische auf schwarzem Steinboden, die gemütlich sind, aber nicht zu intim, Fachwerk, Holzbalken.

Zudem macht der persönliche, zwanglose und unaufdringliche Service mit einer liebenswerten Ansprache den Gästen gegenüber das Wohlfühlambiente des Arti’Choc aus. Das wissen auch viele Stammgäste zu schätzen ebenso wie die Weinberatung, für die Katja Baratto-Bantz den Gästen immer gerne zur Seite steht.

 

Von: Rolf Minderjahn

Am: 02.08.2017

In: GastroNews

Arti´Choc

Ostbelgien entdecken